Aus der Vergangenheit unserer Schule

  • Im Jahr 1797 werden 30 Schüler im Mesnerhaus unterrichtet.
  • 1813 wird ein neues Schulzimmer oberhalb der Holzlage des Lehrers eingerichtet,Schülerzahl 240.
  • 1815 baute man ein hölzernes Schulhaus neben der Kirche für 160 Schüler. (Eigentum der Kirche)
  • Die Gemeinde ließ im Jahr 1837 ein Schulhaus (Haus unterhalb des Kindergartens) errichten, das später als Gemeindeamt diente, Jahre später wieder als zweites Schulhaus.
  • 1904 baute man oberhalb dieses Hauses ein neues ebenerdiges Schulhaus.
  • 1924 wurde es aufgestockt.
  • 1960 erfolgte die Eröffnung des neuen Gemeindeamtes, und die 177 Schüler wurden in beiden Schulhäusern unterrichtet.
  • 1971 ist die Volksschule mit 259 Schülern 11-klassig, wodurch die Einrichtung einer Notklasse im Pfarrheim erforderlich war.
  • 1973 ziehen die Volksschüler und eine Hauptschulklasse in ein neu erbautes Gebäude (jetzt die Hauptschule) ein.
  • 1974 erfolgte die Umwidmung des neuen Gebäudes in die Hauptschule und somit die Rückwanderung von zwei Volksschulklassen in alte Schulgebäude.
  • 1975 sind drei Volksschulklassen in alten Schulhäusern und die Volksschuloberstufe wird aufgelassen.
  • 1976 sind wieder alle VS-Klassen in den alten Schulhäusern.
  • Die Übersiedelung in die neu errichtete Richard Billinger Volksschule erfolgte im Jahr 1977.
  • 2009 wurde diese Schulgebäude renoviert.
Impressum

VS St. Marienkirchen
Schulstraße 20
4774 St. Marienkirchen
Tel.: 07711 2320
E-Mail: s414171@schule-ooe.at

Wir freuen uns, wenn Sie bei Fragen oder Anregungen Kontakt aufnehmen.

E-Mail senden

Karte